News
Warnlagebericht

Warnlagebericht

Nachts im Südwesten zunehmend kräftiger Regen und Schneefall

Aktuelle Wetterlage

Der Alpenraum liegt nach wie vor unter dem Einfluss eines umfangreichen Tiefdrucksystems mit Kern über Frankreich. In der Nacht auf Sonntag greift bereits das nächste, kräftige Italientief mit großen Regen-, in höheren Lagen Schneemengen auf den Südwesten des Landes über, den ganzen Sonntag regnet und schneit es hier lang anhaltend und intensiv. Am Montag beruhigt sich das Wetter erneut kurzzeitig, ehe das vorerst letzte Italientief in der Nacht auf Dienstag und am Dienstag selbst dem Südwesten erneut einiges an Regen und Schnee bringt.

Überblick Warnungen

SCHNEE
Die Warnungen gelten von Samstagnachmittag bis Sonntagabend.

REGEN
Die Informationen haben von Samstagnachmittag bis Sonntagnacht Gültigkeit.

STURM
Die Informationen gelten für den Sonntag.

Warnausblick

Samstagnacht wird der Regen aus Süden und Südosten neuerlich stärker, in der zweiten Nachthälfte regnet und schneit es entlang des Alpenhauptkamms und vor allem in Osttirol und Oberkärnten wieder zunehmend kräftig. Die Schneefallgrenze pendelt abhängig von der Niederschlagsintensität zwischen 700 und 1300 m.

Der Sonntag bringt im Süden und Westen dichte Wolken und am Alpenhauptkamm sowie in Osttirol und Oberkärnten regnet und schneit es anhaltend und intensiv! Die Schneefallgrenze liegt zwischen 700 m im Bregenzerwald und 2200 m im Bereich der Niederen Tauern, im Südwesten schneit es dank Niederschlagsabkühlung teils bis 1200 m herab. Auf den Bergen von den Ötztaler bis zu den Karnischen Alpen kommen ergiebige Neuschneemengen zusammen, hier herrscht hohe Lawinengefahr! In den Tallagen bleibt dagegen die erhöhte Schneebruchgefahr bestehen! Vom Innviertel und dem Grazer Becken ostwärts bleibt es bis zum Nachmittag hingegen trocken und mitunter kommt die Sonne zum Vorschein. Am Abend fällt auch im Südosten etwas Regen, von Vorarlberg bis Salzburg gibt es dagegen trockene Abschnitte. Der Wind weht im Norden und Osten kräftig, in den östlichen Nordalpen und im Waldviertel auch stürmisch aus Süd bis Ost.

Am Montag beruhigt sich das Wetter, allerdings nur vorübergehend. Anfangs fällt im Osten etwas Regen, in den meisten Regionen bleibt es aber trocken und zumindest zeitweise kommt die Sonne zum Vorschein. Am Abend beginnt es südlich des Hauptkamms wieder zu regnen, Schnee fällt vorerst nur oberhalb von rund 1300 m.

Der Dienstag zeigt sich im Westen und Südwesten wieder von seiner nassen bzw. winterlichen Seite, besonders in Osttirol schneit es aus heutiger Sicht kräftig bis in viele Täler. Ansonsten liegt die Schneefallgrenze zwischen 800 und 1000 m. Die Sonne zeigt sich einerseits in Oberösterreich, andererseits ganz im Südosten zeitweise.

Autor

Florian Pfurtscheller
Sonntag, 17. November 2019 um 00:10 Uhr

ab € 2,00
pro Monat
Rechtzeitige Unwetterwarnungen für Österreich
  • Warnungen per SMS und E-Mail
  • Warnkarte für alle 3 Tage
  • Punktgenaue Informationen
  • Werbefreie Website und App
ab € 2,00 pro Monat
Jetzt abonnieren