28.05.2015

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Donnerstag oft freundlich und trocken


Aktuelle Wetterlage

Zunehmender Hochdruckeinfluss bestimmt am Donnerstag mit trockenerer Luft das Wetter. Am Freitag nähert sich von Nordwesten her eine schwache Front, in deren Vorfeld von Westen her wärmere und auch geringfügig labilere Luft herangeführt wird. Damit nimmt die Schauerneigung zunächst vor allem im Westen sowie generell in den Alpej ein wenig zu. Am Samstag wird die Luft dann insgesamt etwas feuchter und damit werden Schauer und Gewitter insgesamt auch häufiger.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.


Warnausblick

In der Nacht auf Donnerstag klingen letzte vereinzelte Schauer rasch ab und die Wolken lockern auch im nördlichen Bergland zunehmend auf. Vielerorts im Land wird der Himmel sogar klar, allenfalls ist es noch gering bewölkt. Am Alpenostrand weht in exponierten Lagen noch lebhafter Wind aus Nordwest bis Nord.

Am Donnerstag scheint häufig die Sonne. Besonders in den nördlichen und östlichen Landesteilen gibt es zunächst teilweise auch flache Wolkenfelder, die sich nachmittags allerdings mehr und mehr auflösen. Der Wind bleibt überall schwach.

Am Freitag wird es zunächst vielfach wieder recht freundlich. Am Nachmittag können sich dann bevorzugt im Bergland lokale gewittrige Schauer entwickeln, insbesondere von Vorarlberg bis zur Obersteiermark sowie eventuell auch in Teilen Oberösterreichs. Ansonsten bleibt es bis zum Abend trocken.

Der Samstag verläuft unbeständiger. Eine schwache Kaltfront sorgt im Tagesverlauf verbreitet für Schauer und Gewitter. Längere sonnige Phasen sind nördlich der Alpen und im Südosten möglich, wo auch das Schauerrisiko etwas geringer ist. Sonst zeigt sich die Sonne nur zwischendurch.

Lars Lowinski am 28.05.2015 um 01:58 Uhr.