28.07.2015

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Mittwoch gebietsweise schauerartiger Regen, im Südwesten lokale Gewitter

Aktuelle Wetterlage

Am Dienstag hält sich in den Alpen und südlich davon noch feuchte Luft, nach Norden zu macht sich vorübergehend leichter Hochdruckeinfluss bemerkbar. Am Mittwoch gelangt dann mit einer westlichen Höhenströmung ein Tief in den Alpenraum, dessen Fronten verwellen dabei direkt über Österreich. Auch am Donnerstag verlagert sich das Tief nur langsam nach Süden.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen aktiv.


Warnausblick

Am Abend halten sich weiter meist dichte Wolken. Vor allem von der Tauernregion und Osttirol über Kärnten bis zur Obersteiermark gehen ein paar Regenschauer nieder. Das Gewitterrisiko bleibt dabei nur gering. Am ehesten lockert es im Donauraum und nördlich davon auf. Dazu weht schwacher bis mäßiger westlicher Wind.

In der Nacht auf Mittwoch verdichten sich auch im Norden wieder die Wolken und in der zweiten Nachthälfte breitet sich von Nordwesten her Regen aus, der in den Alpen zeitweise kräftig ist. Bis zum Morgen erreicht dieser auch den Osten und Südosten des Landes.

Am Mittwoch sorgt frontaler Einfluss zeit- und gebietsweise für teils kräftigen, schauerartigen Regen. Von Osttirol und den Karnischen Alpen bis zu den Niederen Tauern ist dieser in der zweiten Tageshälfte teils ergiebig. In Osttirol und Oberkärnten sind zudem örtlich Gewitter eingelagert. Trockene Phasen gibt es vor allem in den nördlichen Landesteilen und zwischendurch auch im Westen.

Auch am Donnerstag kommt die Front kaum nach Südosten voran, damit fällt von Kärnten bis Niederösterreich wiederholt teils ergiebiger Regen. Weiter nordwestlich gehen nur einzelne Schauer nieder und es gibt auch Chancen auf etwas Sonne.

Am Freitag stellt sich nach anfänglichem Regen im Südosten landesweit ruhiges und vielerorts freundliches Wetter ein.

Manuela Kalcher am 28.07.2015 um 17:10 Uhr.