29.05.2017

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Montag im Westen erste Hitzegewitter


Aktuelle Wetterlage

Das kräftige Hoch der letzten Tage verlagert seinen Schwerpunkt am Montag noch etwas weiter nach Osten. Damit gelangt der Alpenraum bodennah allmählich in eine südwestliche Strömung, mit der sommerlich heiße Luft herangeführt wird. Zum Wochenbeginn ist diese landesweit noch relativ stabil geschichtet und nur im Westen leicht gewitteranfällig. Ab Dienstag nimmt die Neigung zu kräftigen Wärmegewittern im Bergland aber generell zu.




Überblick Warnungen

GEWITTER
Die Vorwarnungen laufen vom späten Montagnachmittag bis in die Nacht auf Dienstag.


Warnausblick

Am Montag setzt sich das sonnige und heiße Sommerwetter fort. Am Nachmittag machen sich im Bergland allmählich Quellwolken bemerkbar, diese bleiben aber meist harmlos. Nur vom Bregenzerwald bis zum Außerfern steigt die Gewitterneigung zum Abend hin an, auch in Osttirol und Kärnten sind einzelne Hitzegewitter nicht vollends ausgeschlossen.

Der Dienstag startet neuerlich sonnig, nur im äußersten Westen sind schon in der Früh ein paar gewittrige Schauer unterwegs. Um die Mittagszeit entstehen dann in Vorarlberg und im Außerfern erste Gewitter, die sich nachmittags in Richtung westliche Obersteiermark und Kärnten ausbreiten. In der Folgenacht sind dann auch vom Flachgau bis ins Wald- und Mostviertel Gewitter nicht ausgeschlossen. Dabei sind neben Starkregen auch Hagel und kräftige Windböen möglich.

Der Mittwoch verläuft generell unbeständiger. Aus der Nacht heraus sind östlich von Salzburg bereits ein paar Regenschauer und einzelne Gewitter unterwegs. Diese werden nach einer kurzen Beruhigung spätestens ab Mittag wieder häufiger und sind dann überall möglich. Besonders im Süden können diese kräftig ausfallen, mit Starkregen, Hagel und Sturmböen.

Am Donnerstag zeichnen sich besonders im Bergland sowie im Süden erneut ein paar Schauer und Gewitter ab. Im Donauraum und nördlich davon sowie im östlichen Flachland bleibt es trocken und zumindest zeitweise zeigt sich hier auch die Sonne.

Roland Reiter am 29.05.2017 um 09:10 Uhr.