29.08.2014

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Freitag vorerst freundlich, tagsüber in der Westhälfte einzelne Schauer und Gewitter


Aktuelle Wetterlage

Am Freitag lässt der Zwischenhocheinfluss langsam nach und von Westen her erreicht das schwach ausgeprägte Frontensystem eines Tiefs bei Schottland den Ostalpenraum. Der Samstag bringt dann unter Tiefdruckeinfluss im gesamten Land unbeständige Wetterverhältnisse. Am Sonntag nähert sich nach nur kurzer Wetterberuhigung bereits das nächste Frontensystem, zudem fließen kühlere Luftmassen ein. Auch zu Wochenbeginn bleibt es noch unbeständig und kühl, erst ab Mitte der Woche zeichnet sich Hochdruckeinfluss ab.


Überblick Warnungen

Aktuell sind keine Warnungen aktiv.


Warnausblick

Der Freitagvormittag verläuft großteils sonnig, im Westen und Norden machen sich aber auch schon markantere Wolkenfelder bemerkbar. Allmählich nimmt auch die Schauerneigung ausgehend von Vorarlberg allmählich zu und am Nachmittag können vom Rätikon bis zu den westlichen Niederen Tauern sowie im Südwesten auch einzelne kräftige Schauer bzw. Gewitter entstehen. Abends erreichen ein paar Regenschauer auch Oberösterreich und mitunter das westliche Niederösterreich, nach Südosten und Osten zu bleibt es hingegen weitgehend trocken.

Am Samstag halten sich an der Alpennordseite und im Zentralalpenbereich häufig Wolken, aus denen es vorerst nur etwas regnet, sonst scheint zunächst zeitweise die Sonne. Ab etwa Mittag entstehen vor allem von den Zillertaler Alpen und Hohen Tauern bis zum östlichen Bergland einige teils kräftige Schauer und Gewitter, aber auch im restlichen Bergland, im Norden und Nordosten ist örtlich mit teils gewittrigen Schauern zu rechnen. Nur von Unterkärnten bis ins Südburgenland bleibt es bis zum Abend häufig noch trocken und freundlich.

Am Sonntag ist es zunächst meist trocken und nach Süden und Osten hin freundlich. Ab etwa Mittag entstehen über dem Bergland erste Schauer und Gewitter, im Laufe des Nachmittags nimmt auch im Donauraum von Westen die Schauer- und Gewitterneigung zu. Am Abend und in der Nacht regnet es dann von Nordwesten her vorübergehend kräftig.

Peter Pilati am 29.08.2014 um 09:36 Uhr.