26.10.2014

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Sonntag im Flachland oft zäher Hochnebel


Aktuelle Wetterlage

Am Sonntag sowie an den Folgetagen dominiert hoher Luftdruck das Wettergeschehen. Dabei besteht zunächst eine erhöhte Nebelneigung, die aber durch Einsickern trockener Luft aus Osten von Tag zu Tag etwas zurückgeht.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.


Warnausblick

Am Sonntag halten sich in der Mitte des Landes anfangs kompakte Wolken, speziell im Tiroler Unterland sowie in Salzburg regnet es mitunter noch leicht. Tagsüber lockern die Wolken mehr und mehr auf und es stellt sich allmählich trockenes Wetter ein. Speziell in Vorarlberg und Tirol sowie Oberkärnten scheint am Nachmittag dann häufig die Sonne. Im Flach- und Hügelland sind zähe Nebel- oder Hochnebelfelder einzuplanen, die sich zum Teil bis weit in den Nachmittag oder sogar ganztags halten.

Am Montag machen die Nebel- und Hochnebelfelder meist im Laufe des Vormittags der Sonne Platz, nachfolgend zeigen sich kaum Wolken. Im Flachland weht weiterhin mäßiger Südost- bis Ostwind.

Der Dienstag bringt keine Wetteränderung. Im Einflussbereich trockener Luft sind die Frühnebelfelder seltener als am Vortag, tagsüber dominiert dann erneut strahlender Sonnenschein.

Lars Lowinski am 26.10.2014 um 06:59 Uhr.