22.08.2017

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Abend und in der Nacht trocken und ruhig


Aktuelle Wetterlage

Zur Wochenmitte wird ein Hoch von Westen her für das gesamte Land relevant, sodass sich ruhiges Wetter durchsetzt. Mit Drehung der Höhenströmung auf Südwest werden im weiteren Verlauf zunehmend heiße und teils labil geschichtete Luftmassen in den Alpenraum geführt. Damit steigt die Gewitterneigung vor allem im Bergland allmählich an.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen aktiv.


Warnausblick

Der Abend gestaltet sich oft sonnig, vor allem im Westen sowie im äußersten Osten ziehen ein paar dichte Wolken durch. Der Nordwestwind weht nur noch schwach bis mäßig.

Die Nacht verläuft meist klar bis gering bewölkt, inneralpin bildet sich stellenweise Hochnebel aus.

Am Mittwoch dominiert Sonnenschein, die Quellwolken am Nachmittag über dem Bergland bleiben meist harmlos. Nur im Bergland von Tirol bis Oberkärnten sind einzelne Wärmegewitter nicht ganz ausgeschlossen.

Der Donnerstag startet im Bereich der Nordalpen auch mit einzelnen, gewittrigen Regenschauern. Tagsüber setzt sich verbreitet die Sonne in Szene, im Berg- und Hügelland entstehen am Nachmittag jedoch wieder lokale Schauer und Gewitter. Vereinzelt können diese gegen Abend auch auf das angrenzende Flachland übergreifen.

Am Freitag dominiert meist der Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich im Berg- und Hügelland wieder einige Quellwolken und vor allem im Bereich des Alpenhauptkamms gehen auch lokale Gewitter nieder.

Michele Salmi am 22.08.2017 um 15:30 Uhr.