28.05.2015

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Donnerstag im Nordosten anfangs teils bewölkt, sonst oft freundlich und trocken


Aktuelle Wetterlage

Zunehmender Hochdruckeinfluss bestimmt am Donnerstag mit trockenerer Luft das Wetter. Am Freitag nähert sich von Nordwesten her eine schwache Front, in deren Vorfeld die Schauerneigung im Westen sowie generell in den Alpen ein wenig zunimmt. Der Samstag verläuft in der labil geschichteten Luft verbreitet unbeständig mit Schauern und Gewittern. Am Sonntag stellt sich zumindest an der Alpennordseite ruhiges Wetter ein, im Süden muss man weitere Schauer und Gewitter einplanen.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.


Warnausblick

Am Donnerstag halten sich vom Innviertel bis zum östlichen Flachland zunächst einige Wolkenfelder, die aber im Tagesverlauf der Sonne Platz machen. Von Vorarlberg über den Lungau bis zur Südsteiermark ist es hingegen von Beginn an sonnig. Der Wind bleibt überall schwach.

Am Freitag wird es zunächst vielfach wieder recht freundlich, wenn auch über den Norden und Westen zeitweise einige Wolken hinwegziehen. Am Nachmittag können sich dann bevorzugt im Bergland lokal gewittrige Schauer entwickeln, insbesondere von Vorarlberg bis zur Obersteiermark sowie eventuell auch in Teilen Oberösterreichs. Ansonsten bleibt es bis zum Abend meist trocken.

Der Samstag verläuft unbeständiger. Eine schwache Kaltfront sorgt im Tagesverlauf verbreitet für Schauer und Gewitter. Längere sonnige Phasen sind nördlich der Alpen und im Südosten möglich, wo auch das Schauerrisiko etwas geringer ist. Sonst zeigt sich die Sonne nur zwischendurch.

Julia Schöberl am 28.05.2015 um 07:40 Uhr.