31.08.2016

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Nachmittag oft strahlend sonnig, im westlichen Bergland vereinzelt Gewitter


Aktuelle Wetterlage

Am Mittwoch sorgt Hochdruckgebiet HARALD für meist ruhige und spätsommerliche Wetterverhältnisse, einzig im westlichen Bergland halten sich noch etwas feuchtere und labil geschichtete Luftmassen. Mit Durchgang eines schwach ausgeprägten Höhentroges steigt am Donnerstag vorübergehend im gesamten Bergland sowie im westlichen Donauraum die Schauer- und Gewitterbereitschaft an, ehe sich am Freitag der Hochdruckeinfluss von Westen her wieder verstärkt.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.


Warnausblick

Am Nachmittag herrscht weitgehend sonniges Wetter vor. Lediglich im Bergland von Vorarlberg bis Osttirol entwickeln sich am Nachmittag vereinzelt Wärmegewitter.

Nachdem lokale Gewitter und Schauer im westlichen Bergland am Abend abklingen, verläuft die Nacht auf Donnerstag weitgehend trocken und besonders in der Osthälfte wolkenlos. Westlich einer Linie Linz-Villach sind Wolkenfelder unterwegs und in den Nordalpen vom Bregenzerwald bis zum Lofer vereinzelt auch Regenschauer. In den alpinen Tal- und Beckenlagen bilden sich ein paar Nebelfelder.

Der Donnerstag verläuft von Vorarlberg bis Oberkärnten und zur westlichen Obersteiermark sowie zum Teil auch in Oberösterreich wechselhaft mit Schauern und einzelnen Gewittern. Ansonsten wechseln sich bei meist trockenen Bedingungen Sonnenschein und ein paar Wolken ab.

Am Freitag ziehen einige Wolkenfelder durch, nur vereinzelt bilden sich jedoch gewittrige Schauer. Weitgehend trocken bleibt es überhaupt im Donauraum, im östlichen Flach- und Hügelland sowie in Vorarlberg und dem Tiroler Oberland.

Der Samstag verläuft nicht mehr ungetrübt sonnig, ziehen doch an der Alpennordseite ein paar Wolkenfelder durch und über dem Bergland bilden sich erneut Quellwolken. Schauer bringen diese aber nur ganz vereinzelt, in Summe bleibt es recht freundlich.

Michael Marte am 31.08.2016 um 14:55 Uhr.