29.05.2015

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Freitag oft sonnig und warm, im westlichen Bergland später lokal Schauer und Gewitter


Aktuelle Wetterlage

Österreich befindet sich anfangs noch im Einflussbereich eines Zwischenhochs, allerdings setzt sich am Freitag in den Alpen bereits etwas feuchtere und damit labilere Luft durch. In Verbindung mit einer schwachen, leicht verwellenden Kaltfront wird der Wettercharakter am Samstag dann überall unbeständiger. Auch am Sonntag verbleibt der Alpenraum noch in der feuchteren und labil geschichteten Luft, während an der Alpennordseite trockene Luftmassen einfließen. Zu Wochenbeginn dreht die Höhenströmung an der Vorderseite des nächsten Höhentroges dann auf Südwest.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.


Warnausblick

Am Freitag wird es vielerorts recht freundlich, wenn auch über den Norden und Westen zeitweise lockere Wolkenfelder hinwegziehen. Am Nachmittag können sich dann bevorzugt im Bergland einzelne gewittrige Schauer entwickeln, insbesondere von Vorarlberg bis zur Obersteiermark, abends auch in Teilen Oberösterreichs. Ansonsten bleibt es meist trocken.

Der Samstag verläuft unbeständiger. Eine schwache Kaltfront sorgt im Tagesverlauf verbreitet für auflebende Schauer und Gewitter. Längere sonnige Phasen werden im östlichen Flachland sowie im Südosten erwartet, wo auch das Schauerrisiko etwas geringer ist. Sonst zeigt sich die Sonne nur zwischendurch.

Der Sonntag gestaltet sich im Alpenbereich und im Süden bei einem Mix aus Sonne, Wolken und ein paar gewittrigen Schauern leicht unbeständig. Nördlich der Alpen, also am Bodensee sowie von Oberösterreich bis zum Nordburgenland, scheint bei nur wenigen, harmlosen Wolken häufig die Sonne.

Lars Lowinski am 29.05.2015 um 05:22 Uhr.