01.08.2015

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Samstag im Westen unbeständig, sonst vielfach freundlich

Aktuelle Wetterlage

Am Wochenende sorgt ein Tiefausläufer von Westen her für eine zunehmende Labillisierung der Luftschichtung im Alpenraum. Am Samstag steigt vorerst hauptsächlich im Westen des Landes das Schauer- und Gewitterrisiko an, nach Osten zu bleibt es hingegen noch ruhig. Am Sonntag liegen dann weite Teile des Landes im Einflussbereich feuchterer Luft. Zu Beginn der neuen Woche nimmt dann wieder der Hochdruckeinfluss zu, wobei mit einer südwestlichen Höhenströmung sehr warme bis heiße Luftmassen in den Ostalpenraum gelangen.


Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.


Warnausblick

Am Samstag gibt es im Westen und Südwesten am ehesten noch in der ersten Tageshälfte ein paar sonnige Phasen. Sonst überwiegend aber eher die Wolken und im Laufe des Tages gehen einige, teils gewittrige Schauer nieder. Vor allem in Vorarlberg und im Tiroler Oberland können sich auch etwas längere Regenphasen einstellen. Freundlicher und meist trocken bleibt es im gesamten Osten und Südosten Österreichs. Am Alpenostrand frischt teils lebhafter Südostwind auf.

Am Sonntag halten sich bereits in der Früh oft dichtere Wolken und gebietsweise fällt schauerartiger Regen. Auch am Tage halten sich mit Ausnahme des Rheintals oftmals viele Wolken, hier und da zeigt sich gelegentlich auch die Sonne. Zudem gehen weitere, teils gewittrige Schauer nieder.

Der Montag bringt viel Sonne und einige, flache Quellwolken. Die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit ist dabei nur gering.

Lars Lowinski am 01.08.2015 um 04:52 Uhr.