30.05.2015

Das Kompetenzzentrum für Unwetter

Lagebericht

Am Sonntag zeitweise sonnig und warm, im südwestlichen Bergland vereinzelt Schauer


Aktuelle Wetterlage

Von einem Tiefdruckkomplex über dem Nordatlantik ausgehend hat der erste Höhentrog Österreich überquert und sich in Richtung Baltikum verlagert. Bevor der nächste Höhentrog zu Wochenbeginn auf Westeuropa übergreift, stellen sich unter schwachem Hochdruckeinfluss und unter zunehmener Warmluftadvektion am Sonntag vorübergehend stabile Wetterverhältnisse ein. Am Montag nähert sich an der Vorderseite des nächsten Höhentroges eine wellende Kaltfront dem Ostalpenraum und sorgt im Tagesverlauf im Berg- und Hügelland an der Alpennordseite für erhöhte Gewitterbereitschaft. Örtlich sind auch heftige Gewitter möglich. Am Dienstag liegt die Schauer- und Gewitterzone genau über Österreich, nur im Südosten ist das Schauerrisiko gering. Generell wird es zu Wochenbeginn schwül und sommerlich warm sein.


Überblick Warnungen

GEWITTER
Die Vorwarnungen laufen bis Samstagabend. Akutwarnungen werden bei Bedarf zeitnah ausgegeben.


Warnausblick

Am Abend lassen die teils gewittrigen Schauer nach und klingen langsam ab. Nach Mitternacht bleibt es oftmals schon trocken, lediglich im Süden ziehen bis zum Morgen noch einzelne Schauer durch.

Der Sonntag gestaltet sich nach Abzug bzw. Auflösung von Restwolken im Donauraum sowie im östlichen Flachland überwiegend sonnig. Sonst scheint die Sonne nur zeitweise und besonders im südwestlichen Bergland gehen stellenweise Schauer nieder. Davon abgesehen bleibt es weitgehend trocken.

Am Montag bilden sich nach einem freundlichen Start vermehrt Quellwolken und nachfolgend gehen vor allem entlang der Nordalpen, von Vorarlberg über das Loferer Land bis zur Eisenwurzen sowie im Mühl- und Waldviertel einige Regenschauer und teils kräftige Gewitter nieder. Abseits davon gestaltet sich der Tag bei einem Sonne-Wolken-Mix weitgehend trocken. Am Alpenostrand und im östlichen Flachland weht mäßiger bis lebhafter, teils föhniger Wind aus Süd bis Südost.

Der Dienstag bringt aus heutiger Sicht schwülwarmes, schauer- und gewitteranfälliges Wetter. Bei einem sommerlichen Temperaturniveau können die Schauer und Gewitter wiederholt durchaus kräftig ausfallen. Am längsten sonnig und weitgehend trocken bleibt es dabei von Unterkärnten bis zum Südburgenland.

Martin A. Puchegger am 30.05.2015 um 18:48 Uhr.